Bio- und Bibliografie Wolfgang Burger


Lebenslauf kurz und knapp

Wolfgang Burger, geboren 1952 im idyllischen Südschwarzwald, lebt und schreibt abwechselnd in Karlsruhe und Regensburg. Er ist promovierter Ingenieur und hat viele Jahre am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) in leitenden Positionen gearbeitet. Er ist verheiratat mit der Krimiautorin Hilde Artmeier, Vater dreier inzwischen erwachsener Töchter und seit 1995 schriftstellerisch tätig. Nach einigen satirischen und "kriminellen" Kurzgeschichten erschien 1998 sein erster Kriminalroman "Mordsverkehr". Bis heute sind 20 Romane erschienen, die Gesamtauflage beträgt weit mehr als 600.000. Fünf seiner Romane standen bisher auf der Spiegel-Bestsellerliste ("Die dunkle Villa", "Tödliche Geliebte", "Drei Tage im Mai", "Schlaf, Engelchen, schlaf"  und "Die linke Hand des Bösen"), zwei weitere waren für den Friedrich-Glauser-Preis als bester deutschsprachiger Kriminaloroman nominiert (2006: "Heldelberger Requiem" und 2013: "Die falsche Frau"). Sein Roman "Heidelberger Requiem" wurde inzwischen auch ins Englische übersetzt (Manilla-Verlag, London). Wolfgang Burger ist Mitglied im Verband Deutscher Schriftsteller VS und im Syndikat.


Lebenslauf etwas ausführlicher

03.10.1952: Geboren in Oberwihl im idyllischen Südschwarzwald, aufgewachsen in Bad Säckingen am Hochrhein

1971:   Abitur am Scheffelgymnasium in Bad Säckingen

1971 bis 1973:  Bundeswehr in Regensburg

ab 10/1973:  Studium der Elektrotechnik an der Universität Karlsruhe (TH)

ab 1980: Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Maschinenkonstruktionslehre und KFZ-Bau, zunächst als Leiter der Gruppe Mess- und Versuchstechnik

1993:  Promotion zum Dr.-Ing. mit einer Arbeit über Messtechnik an geschmierten Gleit- und Wälzkontakten

bis Juni 2015:  Akademischer Mitarbeiter am Karlsruher Institut für Technologie KIT, Oberingenieur am IPEK, Institut für Produktentwicklung und Leiter eines Forschungsbereichs

heute:  Freier Schriftsteller, lebt abwechselnd in Karlsruhe und Regensburg und ist verheiratet mit der Krimiautorin Hilde Artmeier


Bibliografie

1998 Mordsverkehr

K0ntrast Pfalzfeld (OA: Zebulon Köln)

2000 Marias Sohn Kontrast Pfalzfeld (OA: Espresso Berlin)
2001 Projekt dark Eye (heute: Flächenbrand) Kontrast Pfalzfeld (OA: Espresso Berlin)
2003 Der Mord des Hippokrates Leda Leer
2004 Abgetaucht Kontrast Pfalzfeld (OA: Emons Köln)
2005 Heidelberger Requiem (nominiert für den Glauser-Preis) Piper München
2006 Ausgelöscht Kontrast Pfalzfeld (OA: Emons Köln)
2006  Heidelberger Lügen  Piper München
2007 Heidelberger Wut Piper München
2008 Schwarzes Fieber Piper München
2009 Echo einer Nacht Piper München
2010 Eiskaltes Schweigen Piper München
2011 Der fünfte Mörder Piper München
2012 Die falsche Frau (nominiert für den Glauser-Preis) Piper München
2013 Tödliche Geliebte Piper München
2014

Die dunkle Villa (Spiegel Bestseller)

Piper München
2014

Das vergessene Mädchen (Spiegel Bestseller)

Piper München
2015

Drei Tage im Mai (Spiegel Bestseller)

Piper München
2016

Schlaf, Engelchen, schlaf (Spiegel Bestseller)

Piper München
2017

Die linke Hand des Bösen (Spiegel Bestseller)

 

Piper München